FAQ

Für LG Mangalitza Partner

Was ist die LG Mangalitza-Idee?

Wir produzieren hochwertige Lebens-Mittel, indem wir die Menschen, die Tiere sowie die Umwelt wertschätzend und respektvoll behandeln.
Gutes reinrassiges Mangalitza-Fleisch und gute Mangalitza-Produkte werden für Konsumenten in ganz Österreich jeweils regional vom LG Mangalitza-Bauern in der Nähe erhältlich sein. Landwirte sollen ihre Berufung leben und damit ein gutes Einkommen erwirtschaften können, unabhängig von Preisdiktaten der Industrie. Wir alle sind Teil eines großen Ganzen – deshalb fördern wir Synergieeffekte: Wir kaufen Futter von Landwirten in der Umgebung. Wir gehen in puncto Nachhaltigkeit noch einen Schritt weiter und helfen der Umwelt, sich zu regenerieren: Ein wichtiger Futterbestandteil für unsere Tiere ist Luzerne. Diese Pflanze gibt dem Boden wichtige Stoffe zurück und hilft damit, sich zu erholen und wichtige Nährstoffe wieder zu entwickeln (= „Regenerative Landwirtschaft“).Fleischereien und Restaurants bekommen Produkte, die es im Supermarkt nicht gibt. Und erhalten damit einen großen Wettbewerbsvorsprung. Mit jedem LG Mangalitza-Bauern wird unsere Philosophie der Wertschätzung und des Respekts weitergetragen und bekommt eine Stimme mehr. Sie wird nicht zu überhören sein!

Wie kann ich mir Franchise in der Landwirtschaft vorstellen?

Franchise in der Landwirtschaft ist neu. Für unsere Idee jedoch ist dieses Geschäftsmodell die ideale Lösung: Unternehmerische Landwirte arbeiten selbstständig und eigenverantwortlich und können dabei von der Reichweite und den Möglichkeiten einer großen Gemeinschaft profitieren (Erfahrung, Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, etc.).

Welche Vorteile bringt mir Franchise?

„Was einer nicht schafft, das schaffen viele!“

Franchise vereinigt die Vorteile eines großen Unternehmens mit der Selbstständigkeit eines einzelnen Unternehmers:

Knowhow: Der Landwirt kann auf erprobtes Wissen zurückgreifen.

Besonderheit: Der Landwirt bekommt Tiere und Waren, die sonst nicht so einfach auf dem Markt verfügbar sind.

Marke: Der Landwirt kann die registrierte Marke LG Mangalitza nutzen und profitiert dadurch von überregionalen Werbe- und Marketingmaßnahmen.

Support: Der Landwirt bekommt laufend Schulungen, Team- und individuelle Unterstützung.

Synergie: Der Landwirt kann das gesamte Netzwerk von La Gioia nutzen.

Aufgabenteilung: La Gioia forscht und entwickelt das System weiter, übernimmt überregionale und umfassende Aufgaben (z.B. Werbung, Öffentlichkeitsarbeit). Der Landwirt kann sich auf seine Kernkompetenzen konzentrieren und aus den Aktivitäten der La Gioia Gemeinschaft seinen eigenen Nutzen ziehen.

Sicherheit: Die Geschäftstätigkeit ist von Anfang an sehr gut kalkulierbar und durch faire Vereinbarungen (z.B. optionale Rückkaufgarantie, Versicherung) abgesichert.

Worin unterscheiden sich die Programme Franchise und Mast?

Die wesentlichen Unterschiede:
Das Franchise zielt auf eine langfristige Verbindung (mind. 56 Monate), während das Mastprogramm auch mit kürzerer Laufzeit (mind. 14 Monate) umgesetzt werden kann.Der Landwirt im Mastprogramm züchtet keine eigenen Ferkel, sondern zieht sie lediglich nach den LG Mangalitza-Vorgaben auf. Der Umgang mit den Tieren ist in beiden Programmen gleich und wird im Handbuch genau beschrieben. An diese Vorgaben sind Landwirte aus ALLEN LG Mangalitza-Programmen streng gebunden, weil es die Basis für die mit der Marke versprochene Qualität ist. Im Mastprogramm darf die Marke nur eingeschränkt verwendet werden. Im Mastprogramm ist kein Einstiegskapital erforderlich (ausgenommen ggf. für Stallbaumaßnahmen etc.). Die Verdienstmöglichkeiten im Franchise sind höher.

Ich bin Landwirt, wie kann ich Franchise-Partner werden?

Sie nehmen Kontakt mit uns auf, gemeinsam prüfen wir, welche Voraussetzungen Sie bereits erfüllen und was noch angepasst werden muss. Sie prüfen, ob die Idee und das Geschäftsmodell zu Ihnen passen. Wir prüfen, ob Ihre Einstellung, Ihre Ziele und Ihre Gegebenheiten zur LG Mangalitza-Idee passen. Wir schließen einen klaren Vertrag. Wenn alle gegenseitigen Voraussetzungen erfüllt sind, werden „Ihre“ Muttertiere befruchtet und nach bestätigter Trächtigkeit zusammen mit allem Zubehör zu Ihnen gebracht.

Ich bin kein Landwirt, wie kann ich Franchise-Partner werden?

Da es sich hier um eine landwirtschaftliche Tätigkeit handelt, müssen die gesetzlichen Voraussetzungen geschaffen werden, um eine Genehmigung dafür zu erhalten. Neben einer entsprechenden (abgeschlossenen) Ausbildung kann dies auch der Nachweis für mindestens 2 Jahre Tätigkeit in einem landwirtschaftlichen Betrieb sein.Wenn Sie als Quereinsteiger das Ziel haben, ebenfalls LG Mangalitza-Partner zu werden, sind wir bei der Suche nach einem Betrieb behilflich, in dem Sie dies tun können.Bitte beachten Sie: auch die Betriebsimmobilie muss für die Landwirtschaft genehmigt sein.

Bitte fragen Sie uns.

Ich bin Landwirt, wie kann ich Mastpartner werden?

Sie nehmen Kontakt mit uns auf, gemeinsam prüfen wir, welche Voraussetzungen Sie bereits erfüllen und was noch angepasst werden muss.
Sie prüfen, ob die Idee und das Geschäftsmodell zu Ihnen passen. Wir prüfen, ob Ihre Einstellung, Ihre Ziele und Ihre Gegebenheiten zur LG Mangalitza-Idee passen. Wir schließen einen klaren Vertrag. Wenn alle gegenseitigen Voraussetzungen erfüllt sind, werden „Ihre“ Ferkel zusammen mit allem Zubehör zu Ihnen gebracht.

Ich bin kein Landwirt, wie kann ich Mastpartner werden?

Da es sich hier um eine landwirtschaftliche Tätigkeit handelt, müssen die gesetzlichen Voraussetzungen geschaffen werden, um eine Genehmigung dafür zu erhalten. Neben einer entsprechenden (abgeschlossenen) Ausbildung kann dies auch der Nachweis für mindestens 2 Jahre Tätigkeit in einem landwirtschaftlichen Betrieb.Wenn Sie als Quereinsteiger das Ziel haben, ebenfalls LG Mangalitza-Partner zu werden, sind wir bei der Suche nach einem Betrieb behilflich, in dem Sie dies tun können.Bitte beachten Sie: auch die Betriebsimmobilie muss für die Landwirtschaft genehmigt sein.

Bitte fragen Sie uns.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um LG Mangalitza-Partner zu werden?

Wenn Sie sich mit Ihrer Einstellung in unserer Philosophie wiederfinden, ist die wichtigste Voraussetzung bereits erfüllt.

  • Sie sollten nicht nur Landwirt sein, sondern Unternehmer in der Landwirtschaft.
  • Sie brauchen die Befähigung, Landwirtschaft zu betreiben.
  • Sie brauchen einen landwirtschaftlichen Betrieb.
  • Sie brauchen einen Stall, in dem die Tiere in Gruppen gehalten werden können, mit ausreichend Tageslicht, ohne Spaltböden, mit anschließendem Auslauf, wo die Tiere jederzeit ins Freie gelangen können.
  • Oder Sie haben ein den gesetzlichen Vorschriften entsprechend großes Gelände für eine Freilandhaltung.

Bitte fragen Sie uns.

Was ist besonders an LG Mangalitza?

Mit viel Liebe, Sorgfalt und Engagement hat sich La Gioia als Familienbetrieb innerhalb von wenigen Jahren zu einem der angesehensten und größten Zuchtbetriebe von reinrassigen Mangalitza in Ungarn entwickelt. Mit der konsequenten Umsetzung der Firmenphilosophie (Respekt und Wertschätzung) und viel Freude an der Aufgabe konnte eine außerordentlich hohe Qualität erreicht werden. Seit 2019 gibt es La Gioia auch in Österreich. In unserer leistungsorientierten Wirtschaftswelt ist leider wenig Platz für Respekt und Mitgefühl für unsere Nutztiere. Besonders in Betrieben in vergleichbarer Größe gilt artgerechte Haltung meist als nicht durchführbar. Franchise in der Landwirtschaft ist neu und sicher nicht auf alle Bereiche der Agrarwirtschaft anwendbar. Mit unserem Konzept jedoch schaffen wir Möglichkeiten, die für alle Beteiligten Gewinn bringen: Landwirte können gewinnbringend arbeiten, die Tiere werden gut und respektvoll behandelt und die Konsumenten können gesundes, hochwertiges Fleisch kaufen.

Ich habe (noch) keine Erfahrung im Umgang mit Mangalitza. Kann ich auch ohne Erfahrung starten?

Der Vorteil unseres Franchise-Systems ist, dass der Franchisepartner sämtliches Knowhow vermittelt bekommt. In umfassenden Schulungen und durch laufenden Support ist es so auch Quereinsteigern möglich, erfolgreich zu wirtschaften. Allerdings ist zu beachten, dass für die landwirtschaftliche Befähigung einschlägiges Wissen und Erfahrung erforderlich sind. Aus welchem Bereich der Landwirtschaft Sie kommen, spielt eine untergeordnete Rolle. Ihr Wissen ist ausreichend, die Arbeit mit Mangalitza zu beginnen. Die speziellen Kenntnisse über Mangalitza erhalten Sie von uns.

Ich halte Schweine in konventioneller Landwirtschaft. Kann ich gleichzeitig LG Mangalitza-Partner werden?

Nein, es ist nicht möglich, LG Mangalitza zeitgleich mit konventioneller Schweinehaltung zu betreiben. Es gibt einige grundlegende Unterschiede in Haltung, Fütterung, Eigenheiten etc. Darüber hinaus erschwert es die Beurteilung durch unsere Kontrollorgane. Für die Übergangszeit kann ggf. eine Sondervereinbarung getroffen werden: Durch ein tierärztliches Attest, das Ihren Hof als frei von Krankheiten (z.B. PRRS-Viren) bestätigt, können Sie für einen genau definierten Karenzzeitraum bereits LG Mangalitza halten, während Sie Ihren Bestand abbauen bzw. auslaufen lassen. Bitte entscheiden Sie sich vor Vertragsabschluss, welchen Weg Sie künftig gehen möchten.

Bitte fragen Sie uns.

Wie sicher ist meine Existenz als LG Mangalitza-Partner?

Eines unserer wichtigsten Ziele ist, dass Bauern für ihre verantwortungsbewusste und nachhaltige Arbeit einen angemessenen Lohn erhalten. Deshalb ist unser Geschäftsmodell so kalkuliert, dass der Bauer auf jeden Fall Geld verdienen kann. In den Partnerschaftsverträgen sind „Sicherheitsnetze“ eingebaut, z.B. eine Seuchenversicherung, eine optionale Rückkaufvereinbarung etc. Sie können Ihre gezüchteten und/oder aufgezogenen Tiere an La Gioia zurückverkaufen oder sie selbst vermarkten. Bei der Vermarktung unterstützen wir Sie – gerne begleiten wir Sie z.B. bei Verhandlungen mit Ihren künftigen Abnehmern über Konditionen und Abnahmeverträge.

Wie viel kann ich als LG Mangalitza-Partner verdienen?

Wir bieten für Nebenerwerbs- und Vollerwerbsbauern verschiedene Modelle an. Der Ertrag ist abhängig von eigenen Voraussetzungen (z.B. kann ich Futter selbst anbauen oder muss ich zukaufen) und von der Vermarktung (Verkauf an La Gioia GmbH, an Fleischereien, an Restaurants, an Konsumenten Ab-Hof etc.). Im persönlichen Gespräch kann Ihr Ertrag genau kalkuliert werden.

Wie sicher ist mein Einkommen als LG Mangalitza-Partner?

Die Geschäftsmodelle sind erprobt. Wenn Sie sich an die Vorgaben halten, kann eigentlich nichts schief gehen.

Wie bekomme ich Kunden für meine Produkte?

La Gioia GmbH treibt Werbung für die Produkte, die unter der Marke LG Mangalitza auf dem Markt sind. Von dieser Werbung profitieren alle Systempartner. In Schulungen und im Austausch mit anderen LG Mangalitza-Partnern bekommen Sie viel Knowhow und Tipps für Ihre individuellen Aktivitäten (z.B. für den Ab-Hof-Verkauf). In bestimmten Regionen knüpft La Gioia GmbH direkt Geschäftsverbindungen, die der LG Mangalitza-Partner übernehmen kann. Es ist auch möglich, dass die La Gioia GmbH gemeinsam mit dem LG Mangalitza-Partner Kunden anspricht und Abnahmeverträge aushandelt.

Mir wird vorgegeben, wie ich die Tiere halten muss. Warum?

Seitdem wir begonnen haben, Mangalitza zu züchten, haben wir Vieles ausprobiert, wie sich die Tiere am wohlsten fühlen und wie dabei zugleich das beste Fleisch zu bekommen ist. Dadurch erreichen wir eine hervorragende Qualität. Diese Erfahrungen geben wir an unsere Partner weiter, damit sie nicht die gleichen Fehler durchlaufen müssen. Mit der Marke versprechen wir den Kunden diese Qualität und eine respektvolle und tiergerechte Haltung mit viel Auslauf. Es ist wichtig, dass jeder LG Mangalitza-Partner nach diesen Vorgaben arbeitet, um diese Versprechen einhalten zu können. Jede Abweichung führt zu unterschiedlichen Ergebnissen, was die Glaubwürdigkeit der Marke untergräbt. Das schadet jedem LG Mangalitza-Partner. Unsere konsequente Kontrolle bedeutet deshalb für alle Partner Schutz.

Welche Unterstützung bekomme ich von La Gioia?

Sie bekommen alle Unterstützung, die Sie brauchen, in Form direkter Unterstützung und/oder im Rahmen regelmäßig stattfindender Schulungen:

  • Tiere | Informationen zu Besonderheiten der Mangalitza, Tipps zu Tierhaltung, Tiergesundheit, Fütterung, instrumenteller Besamung etc.
  • Bau | Hilfe bei der Planung, Tipps bei der Umsetzung, Bauteile und viele weitere Einkaufsmöglichkeiten
  • Marketing | Nutzung der geschützten Marke, Planung von Vermarktungsstrategien, Tipps für eigene Werbung und Öffentlichkeitsarbeit etc.
  • Werbemittel | Zurverfügungstellung von Foldern, Plakaten, Tüten, Bannern, Anzeigen, Videos, Fotos etc. für den eigenen Ab-Hof-Verkauf oder für Geschäftskunden (z.B. Fleischereien) für deren Kunden
  • Netzwerk | Nicht zu vergessen ist auch der kollegiale Austausch mit anderen LG Mangalitza-Partnern bei der jährlich stattfindenden Tagung oder anderen Events.

Ihre Frage wird hier nicht beantwortet? Dann fragen Sie uns direkt
Jetzt Kontakt aufnehmen

Für Konsumenten

Woher kommen Mangalitza?

Mangalitza waren in ganz Mitteleuropa verbreitet und als Nutztiere sehr beliebt. Als Mitte des vorigen Jahrhunderts nur noch mageres Fleisch nachgefragt und gekauft wurde, verschwand das Fettschwein Mangalitza rasch von den Höfen, bis nur noch wenige Hundert Tiere vorhanden waren. Der ungarische Zuchtverband nahm sich der der Erhaltung dieser Fettschweinrasse besonders an, und der Bestand wuchs langsam wieder. In allen anderen Ländern gibt es kaum noch reinrassige Mangalitza. Noch heute zählen sie zu den hochgefährdeten Nutztierrassen. Im Jahr 2019 war das Mangalitza „Gefährdetes Nutztier des Jahres“.

Was ist so besonders an Mangalitza?

Die Schweine mit den lockigen Borsten (Wollschweine) sind von Natur aus Freilandtiere, sie sind umgänglich und sozial. Wie bei allen ursprünglichen Rassen ist der Fettanteil für unsere Gewohnheiten sehr hoch. Allerdings ist dieses Fett wichtig für den außergewöhnlichen Geschmack, hat einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und ist damit sehr gesund. Aus ihm lassen sich delikate Produkte wie Lardo, Speck, Schinken und Brotaufstriche herzustellen. Das Fleisch ist relativ dunkel und mit feinen Fettadern durchzogen (intramuskuläres Fett), wodurch es zart und geschmacksintensiv wird. Alles in allem ist ein reinrassiges Mangalitza ein ganz besonderes Wollschwein und ein ganz besonderer Leckerbissen.

Was macht das Unternehmen LG Mangalitza aus?

Der Ursprungsgedanke von La Gioia und LG Mangalitza war (und ist) die Vision, wertvolle Lebens-Mittel herzustellen, den Tieren bis zu ihrer Bestimmung als Schlachttier ein angenehmes Leben zu ermöglichen und bei Konsumenten das Bewusstsein für den Wert von Fleisch zu wecken. Nicht kein Fleisch zu essen, soll das Ziel sein, sondern verantwortungsvoller Genuss – zurück zum Sonntagsbraten. Aus dieser Vision heraus wuchs ein Mangalitza-Bauernhof in Ungarn zu einem der bedeutendsten in Ungarn, getragen von einer konsequent gelebten Philosophie:

Respektiere die Menschen
Unsere Mitarbeiter, Geschäftspartner und -kollegen, Lieferanten und Kunden sehen wir als Partner. Wir alle sind Teil eines großen Ganzen und können langfristig nur in fairer Zusammenarbeit miteinander erfolgreich sein.

Respektiere die Tiere
Der Lebenszweck unserer Tiere ist es, uns wertvolle Nahrung zu sein. Deshalb sollen sie sich während ihres Lebens wohl fühlen. Wir behandeln sie mit Respekt und Wertschätzung.

Respektiere die Umwelt
Wir gehen achtsam mit unserer Umwelt um und geben unser Bestes, unseren Planeten gesund zu erhalten. Mit der Idee, unsere Vision und unsere Philosophie weiter zu verbreiten, entstand der Hof in der Steiermark. Von dort aus sollen Landwirte die Möglichkeit haben, sich mit LG Mangalitza eine erfüllte und sichere Existenz aufzubauen. Denn es sind die Landwirte, die unsere wertvolle Nahrung herstellen.

Mit der Idee, unsere Vision und unsere Philosophie weiter zu verbreiten, entstand der Hof in der Steiermark. Von dort aus sollen Landwirte die Möglichkeit haben, sich mit LG Mangalitza eine erfüllte und sichere Existenz aufzubauen. Denn es sind die Landwirte, die unsere wertvolle Nahrung herstellen.

Wie lange brauchen Mangalitza-Ferkel bis zur Schlachtreife?

Die LG Mangalitza Ferkel dürfen ausgiebig Zeit bei ihrer Mutter verbringen (ca. 40 bis 60 Tage Säugezeit) und danach ein vergnügtes Leben in der Gruppe mit altersgleichen Schweinen führen. Wenn sie geschlachtet werden, sind sie ca. 17 Monate alt. Das bedeutet für den Bauern eine längere Investitionszeit, die sich jedoch in der herausragenden Qualität des Fleischs und der Produkte daraus niederschlägt. Denn so kann sich das gesunde Fett langsam in der Muskulatur einlagern (intramuskuläres Fett), was dem Fleisch seine Zartheit und seinen besonderen Geschmack verleiht.

Wie viele Ferkel bekommt eine Mangalitza-Sau durchschnittlich?

Anders als die „modernen“ Schweine bekommt eine Mangalitza-Sau durchschnittlich nur 6 bis 8 Ferkel. Um die kann sie sich gut kümmern, sie hat ausreichend viele Zitzen, und die Trage- und Säugezeit überlastet ihren Körper nicht.

Wie lange dürfen die Ferkel bei der Mutter bleiben?

Die Säugezeit ist abhängig vom körperlichen Zustand der Sau und der Ferkel und beträgt etwa 40 bis 60 Tage.

Warum ist das Fleisch so besonders?

Als ursprüngliche Rasse ist das Fleisch der Mangalitza ziemlich dunkel, was ein wenig an Wildschwein erinnert. Allerdings schmeckt es nicht wie Wildschwein, sondern mild-würzig. Mangalitza sind Fettschweine, und Fett ist ein Geschmacksträger. Durch das langsame Wachsen, die viele Bewegung im Freien und eine durchdachte Ernährung lagert sich das Fett in der Muskulatur ein (intramuskuläres Fett), was dem Fleisch seine Zartheit und seinen Geschmack verleiht.
Im Fett sind unter anderem Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren enthalten, die das Fett sehr gesund und bekömmlich (leicht verdaulich) machen. Das Fett hat dadurch auch einen niedrigeren Schmelzpunkt, was es cremig schmecken lässt.

Ist das Fleisch nicht sehr fett und damit ungesund?

Fett ist nicht gleich Fett. Auch tierisches Fett ist nicht gleich tierisches Fett. Fett ist auch nicht per se ungesund. Im Gegenteil: Fett ist ein wichtiger Energielieferant und Energiespeicher und gehört zu den sogenannten Mikronährstoffen. Das Fett der Mangalitza ist nicht mit dem Fett unserer „modernen“ Schweine vergleichbar. Der sehr hohe Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (Omega 3 und Omega 6) macht das Fett weich, cremig und sehr bekömmlich. Das Mangalitza gehört in dieser Hinsicht in die Gruppe der empfehlenswerten Nahrungsmittel wie z.B. Fisch, Wildfleisch, Nüsse, Spinat, Algen, Waldpilze, Leinöl, Raps- oder Olivenöl. Das in der Muskulatur eingelagerte Fett (intramuskuläres Fett) schmilzt beim Garen und macht das Fleisch zart und geschmackvoll.

Muss ich beim Zubereiten von Mangalitza-Fleisch etwas beachten?

Die Ursprünglichkeit der Mangalitza und die Zusammensetzung des Fetts verlangen Geduld und Behutsamkeit bei der Zubereitung. Alle Rezepte für Schweinefleisch können auch mit Mangalitza gekocht werden. Am besten gelingen Schmorgerichte, Braten und Sous-vide-Gerichte, aber natürlich auch Steaks. Allerdings sollte immer weniger Temperatur, dafür mehr Zeit eingesetzt werden. Langsam gewachsen, langsam gekocht, mit viel Genuss verzehrt.

Leben LG Mangalitza tatsächlich das ganze Jahr im Freien?

Mangalitza sind von Natur aus Freilandtiere. Sie brauchen lediglich einen Unterstand, der sie vor allzu heftiger Witterung schützt. Deshalb ist die Freilandhaltung die ideale Haltungsform für diese Tiere. Leider ist das in unserer Kultur nicht immer möglich. Für LG Mangalitza ist jedoch vorgegeben, dass ihre Stallboxen mit Stroh eingestreut werden, und dass sie das ganze Jahr über direkten Zugang zu einem großzügigen Auslaufgehege haben. Das bedeutet, dass die Tiere zu jeder Jahreszeit, bei jedem Wetter ins Freie gelangen und sich dort an der frischen Luft ausgiebig bewegen können. So kommen wir unserer Idealvorstellung am nächsten. Also: ja, sie sind das ganze Jahr über im Freien!

Warum ist es wichtig, dass LG Mangalitza ganzjährig im Freien leben?

Es ist Teil der Natur der Mangalitza, sich im Freien zu bewegen. Als Gruppe in einem großzügigen Freilandgehege oder Auslauf können sie ihren natürlichen Bedürfnissen nach sozialen Kontakten, nach Bewegung und Spiel am besten nachkommen. Frische Luft und Sonnenlicht (auch UV-Strahlung) stärken das Immunsystem, so dass keine präventiven Antibiotika erforderlich sind. Die Bewegung und die Gruppengemeinschaft heben auch die Laune der Tiere – sie sind ausgeglichen, zufrieden, wir meinen sogar, sie sind glücklich. Und dieser positive Gemütszustand ist im Fleisch genauso zu schmecken wie negativer Stress.

Womit werden LG Mangalitza gefüttert?

Schweine sind Allesfresser. Bestimmte Lebensmittel jedoch sind auch für Schweine besser oder weniger gut geeignet. Deshalb haben wir in jahrelanger Beobachtung und Forschung eine Mischung aus bestimmten heimischen Getreidesorten und Rohfasern als ideale Nahrung herausgefunden. Und natürlich gibt es saisonale Abwechslung bei der Fütterung von Gemüse und Obst. Und als beliebtes (und auch sehr wertvolles) Leckerli gibt es das ganze Jahr über Luzerne. Natürlich alles aus der Region

Wie werden LG Mangalitza vor Krankheiten geschützt?

Mangalitza haben von Natur aus eine sehr robuste Gesundheit. Die Bewegung und die frische Luft stärken das Immunsystem, die Gruppenhaltung befriedigt ihre sozialen Bedürfnisse – so werden Mangalitza sehr selten krank. Antibiotika sind deshalb nicht erforderlich und werden von LG Mangalitza-Partnern nicht verabreicht. Sollte ein Schwein trotzdem krank werden, wird es behutsam vom Tierarzt und vom Bauern behandelt, bis es wieder gesund ist und in die Herde zurück darf.

Wie wird die Einhaltung der strengen LG-Regeln überprüft?

Alle LG Mangalitza-Partner sind von Anfang an so ausgewählt, dass sie die Philosophie des Respekts und der Wertschätzung mit uns teilen. Allein diese Tatsache gibt uns die Gewissheit, dass die Tiere genau so gehalten werden, wie es für die Tiere am besten und so auch im Handbuch (die „Bibel“ eines jeden LG Mangalitza-Partners) vorgegeben ist. Unser verantwortungsvolles tierärztliches Team besucht die Höfe der LG Mangalitza-Partner regelmäßig und prüft penibel die Gesundheit und den Zustand der Tiere und ob alle Vorgaben eingehalten werden. Das bedeutet Sicherheit für die Tiere, für die Konsumenten und für die LG Mangalitza-Bauern.

Wo kann ich LG Mangalitza-Fleisch oder -Produkte kaufen?

In ganz Österreich wächst ein Netz von LG Mangalitza-Landwirten und Verkaufsstellen. Viele LG Mangalitza-Bauern bieten Fleisch und Produkte direkt zum Verkauf an. Auch in Fleischereien und Geschäften mit besonderen kulinarischen Produkten (Genussläden, Feinkostgeschäfte, ausgewählte Lebensmittelläden) gibt es LG Mangalitza-Produkte. Eine aktuelle Übersicht finden Sie auf unserer Website. Sollte es noch keinen Anbieter in Ihrer Nähe geben, sprechen Sie Ihren Landwirt oder Versorger direkt an oder informieren Sie uns, damit wir mit ihm Kontakt aufnehmen. Vielleicht können Sie dann ja schon bald feine LG Mangalitza-Schmankerl aus Ihrer Region kaufen.

Das persönliche Gespräch

ist uns wichtig